Willkommen beim Umweltbüro für Berlin-Brandenburg e.V.

Sie finden uns auch auf Facebook.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Das Leitbild des Umweltbüros Berlin-Brandenburg e.V. azav_jpg_1

 

 

 

 

 

 

 

Kick-Off-Meeting in Sachsen Anhalt Start des ERASMUS+ Projekts: From Massive Open Online Course to Practice for Environmental-, Nature- and Climate Protection with 4 Consortium Countries. Creation Environmental Courses using Blended Learning. MOOC-2-PRAC-4-Unaklim

Am 22. und 23. November 2019 trafen sich Mitarbeiter des Umweltbüro für Berlin-Brandenburg e.V. mit den künftigen Partnern des Projekts an der Hochschule Anhalt in Köthen (Sachsen Anhalt) zum Kick-Off-Meeting, dem Start des neuen Projekts zur Erstellung eines offenen Online-Kurs mit einer digitalen Plattform zur europäischen Ausbildung im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz.

Mit unseren Partnern aus Deutschland, Ungarn, Rumänien und Polen wurden die einzellnen Schritte zur Erreichung des gemeinsamenn Ziels besprochen und die jeweiligen Arbeitsschritte diskutiert und vorbereitet. Im Rahmen von digitalem Lernen in der Erwachsenenweiterbildung im Umweltbereich soll unter anderem arbeitslosen Akademikern und überhaupt Interssierten der Wiedereinstieg in den Arbeitsmarkt beziehungsweise eine berufliche Umorientierung in diesem wachsenden Wirtschaftszweig des Umwelt-, Natur- und Klimaschutz ermöglicht werden.

Zur Erreichung dieses Ziels werden die Kooperationspartner aus den vier Ländern gemeinsam nach dem Prinzip des Open Access Digital Learning eine Lernplattform mit einer Vielzahl von Kursen erstellen und online anbieten. Dabei wird es um eine gemeinsame digitale Plattform mit vielen modernen Trainingsmethoden handeln, die das Lernen farbenfroh und interessant gestaltet. Am Ende des Online-Seminars können die Teilnehmer eine qualfizierte Prüfung nach internationalen Standards ablegen.

Neben dem Umweltbüro für Berlin-Brandenburg e.V. sind die Projektpartner: Die Hochschule Anhalt in Köthen als Projektkoordinator, das Mineral and Energy Economy Research Institute, Polish Academy of Sciences im Polnischen Krakau, die Universität Oradea in Rumänien sowie Polip Ifjúsági Egyesület im Ungarischen Szekszárd.

anhaltunilogo_1igsmielogo_1ubblogo_1uniromanialogo_1 

 

 

Aktuell: Weiterbildung  im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz  für Akademiker, Techniker und Studienabbrecher im Umweltrecht und Umweltprojektmanagement

 

Im Rahmen eines AZAV zertifizierten Projektes werden praxisorientierte Kurse im Themensegment Umweltschutz angeboten. Wir freuen uns, dass wir kompetente Dozenten aus Wirtschaftsunternehmen und mit europaweiten Erfahrungen gewinnen konnten.

Kursdauer: vom 07.10.2019 – 24.03.20 incl. Praktikum

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf zum

Umweltbüro für Berlin-Brandenburg e.V.

Ueckermünder Str.3

10439 Berlin

Ansprechpartnerin: Ilona Winter

Tel./Fax 030 4213700

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://www.ubb.de

 

                                 


 

„Solar Academy Nigeria“ - unser Projekt geht weiter


Nachdem unser gemeinsames Projekt: „Kleine Dächer-große Wirkung, Solare Energien für Oheze- Naka, Nigeria“ so erfolgreich war, möchten wir unsere Arbeit im Sinne von noch mehr Nachhaltigkeit fortsetzen.
Die Ende 2015 installierte Photovoltaikanlage für die Schule in Oheze- Naka läuft heute nach wie vor zuverlässig, auch weil sie gut von den Dorfbewohnern gewartet wird.
Sie ist mehr als nur ein Energielieferant, sondern vor allem ein Leuchtturm für die Region geworden. Herr Omo-Omoruyi mit seinen Wurzeln in Oheze Naka hatte dieses Projekt initiiert und mit Hilfe des Ubb e.V. und durch die Unterstützung der Stiftung Nord-Süd-Brücken mit Mitteln des BMZ umgesetzt.
Für Omo-Omoruyi ist klar geworden, dass es wichtig ist, die Menschen vor Ort zu schulen, um solche Anlagen selbst zu installieren, zu benutzen, zu warten und zu reparieren.
Jetzt ist Herr Omo-Omoruyi dabei, ein Solarbildungszentrum in der nächst größeren Stadt Benin City zu errichten. Dafür hat er eine NGO: „El Olam Education and Empowerment Foundation“ (EOEEF) gegründet. Sein Projekt „German Solar Academy Nigeria“ (GSAN) wird mit der Erfahrung und dem Know How der SRH-Hochschule Berlin und der Landesstelle für gewerbliche Berufsförderung in Entwicklungsländern Berlin unterstützt, die auch die Ausbildung des nigerianischen Trainingspersonals für das Solarbildungszentrum übernehmen.
Passende Räumlichkeiten in Benin City sind schon gefunden und angemietet. Jetzt fehlt es noch an allem anderen, d.h. an Geld für Werkzeug, Tische, Stühle und für Computer. Als Projektpartner in Deutschland möchten wir das Projekt besonders empfehlen und suchen nach Unterstützern.


Hier die wichtigsten Kontaktdaten : Spenden unter www.betterplace.org/p71406
Kontaktadresse in Deutschland:
Umweltbüro für Berlin-Brandenburg e.V.
Ilona Winter
Ueckermünder Str. 3
10439 Berlin
Tel. 030 4213700
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ubb.de
Kontakt-Adresse in Nigeria:Mechatronic Plaza Penthouse
No.: 23 Ihama Road GRA, Benin-City, Edo State, Nigeria
Kontakt-Personen:
Barrister Felix Aigbetu: +2347031357610
Emmanuel Ehimen: +2347030775014