Lokal handeln, global denken

 

Umweltbüro für Berlin-Brandenburg e.V. erhält 2020  erneut Auszeichnung als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt

Wir freuen uns sehr über die Wiederauszeichnung 2020! Das Projekt im AWO Refuguim Buch existiert bereits seit fünf Jahren. Schon 2018 wurde das Gartenprojekt “Biologische Vielfalt statt diskriminierender Einfalt” des Umweltbüro für Berlin-Brandenburg (ubb) als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt im Rahmen des Sonderwettbewerbs „Soziale Natur – Natur für alle“ ausgezeichnet.

Dabei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt von Ehrenamtlichen, Heimbewohnern, der Heimleitung, Mitarbeitern des ubb und wird unterstützt von der Stiftungsgemeinshaft anstiftung&ertonis und der Deutschen Postcode Lotterie. Das ubb unterhält zwei derartige Gartenprojekte in Berlin Buch.

Das ubb hat mit seinen preisgekrönten Gartenprojekten Begegnungsstätten für Bewohner, Anwohner, Interessierte und Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion geschaffen. Dort können sie frei von Diskriminierung und Vorurteilen miteinander lernen und arbeiten. Die Gärten werden unter ökologischen und nachhaltigen Gesichtspunkten bewirtschaftet. Dies beinhaltet den Verzicht auf Kunstdünger und chemische Pflanzenschutzmittel, sowie die Verwendung samenfester Sorten und torffreier Erde.

Das Gartenprojekt ist entstanden aus einer Praktikums-Initiative der ESF Weiterbildung im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz des ubb und besteht mittlerweile seit fast drei Jahren. Wir sind sehr dankbar für die finanzielle Unterstützung der Deutschen Postcode Lotterie, durch die die Fortsetzung dieses erfolgreichen Projektes gewährleistet wird.

Die Vereinten Nationen haben die Jahre 2011 bis 2020 zur UN-Dekade für die biologische Vielfalt erklärt. Hintergund ist ein kontinuierlicher Rückgang an Biodiversität in fast allen Ländern der Erde. Die Dekade soll die Bedeutung der Biodiversität für unser Leben bewusst machen und zum Handeln anregen.

DPL_logo_oroginal

 

„Solar Academy Nigeria“ - unser Projekt geht weiter


Nachdem unser gemeinsames Projekt: „Kleine Dächer-große Wirkung, Solare Energien für Oheze- Naka, Nigeria“ so erfolgreich war, möchten wir unsere Arbeit im Sinne von noch mehr Nachhaltigkeit fortsetzen.
Die Ende 2015 installierte Photovoltaikanlage für die Schule in Oheze- Naka läuft heute nach wie vor zuverlässig, auch weil sie gut von den Dorfbewohnern gewartet wird.
Sie ist mehr als nur ein Energielieferant, sondern vor allem ein Leuchtturm für die Region geworden. Herr Omo-Omoruyi mit seinen Wurzeln in Oheze Naka hatte dieses Projekt initiiert und mit Hilfe des Ubb e.V. und durch die Unterstützung der Stiftung Nord-Süd-Brücken mit Mitteln des BMZ umgesetzt.
Für Omo-Omoruyi ist klar geworden, dass es wichtig ist, die Menschen vor Ort zu schulen, um solche Anlagen selbst zu installieren, zu benutzen, zu warten und zu reparieren.
Jetzt ist Herr Omo-Omoruyi dabei, ein Solarbildungszentrum in der nächst größeren Stadt Benin City zu errichten. Dafür hat er eine NGO: „El Olam Education and Empowerment Foundation“ (EOEEF) gegründet. Sein Projekt „German Solar Academy Nigeria“ (GSAN) wird mit der Erfahrung und dem Know How der SRH-Hochschule Berlin und der Landesstelle für gewerbliche Berufsförderung in Entwicklungsländern Berlin unterstützt, die auch die Ausbildung des nigerianischen Trainingspersonals für das Solarbildungszentrum übernehmen.
Passende Räumlichkeiten in Benin City sind schon gefunden und angemietet. Jetzt fehlt es noch an allem anderen, d.h. an Geld für Werkzeug, Tische, Stühle und für Computer. Als Projektpartner in Deutschland möchten wir das Projekt besonders empfehlen und suchen nach Unterstützern.


Hier die wichtigsten Kontaktdaten : Spenden unter www.betterplace.org/p71406
Kontaktadresse in Deutschland:
Umweltbüro für Berlin-Brandenburg e.V.
Ilona Winter
Ueckermünder Str. 3
10439 Berlin
Tel. 030 4213700
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.ubb.de
Kontakt-Adresse in Nigeria:Mechatronic Plaza Penthouse
No.: 23 Ihama Road GRA, Benin-City, Edo State, Nigeria
Kontakt-Personen:
Barrister Felix Aigbetu: +2347031357610
Emmanuel Ehimen: +2347030775014

Aktuell: Weiterbildung  im Umwelt-, Natur- und Klimaschutz  für Akademiker, Techniker und Studienabbrecher im Umweltrecht und Umweltprojektmanagement

 

Im Rahmen eines AZAV zertifizierten Projektes werden praxisorientierte Kurse im Themensegment Umweltschutz angeboten. Wir freuen uns, dass wir kompetente Dozenten aus Wirtschaftsunternehmen und mit europaweiten Erfahrungen gewinnen konnten.

Kursdauer: vom 07.10.2019 – 24.03.20 incl. Praktikum

Bei Interesse nehmen Sie bitte Kontakt auf zum

Umweltbüro für Berlin-Brandenburg e.V.

Ueckermünder Str.3

10439 Berlin

Ansprechpartnerin: Ilona Winter

Tel./Fax 030 4213700

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

http://www.ubb.de

 

                                 


Katarina Witt hat unseren Garten-Buch besucht

Wir haben uns sehr gefreut, das Katarina Witt als Botschafterin der deutschen Postcode Lotterie uns im Garten-Buch besucht hat. Wir sind gemeinsam  in die neue Gartensaison gestartet. Vielen herzlichen Dank an dieser Stelle nochmal für die großartige Unterstützung der Postcode Lotterie, ohne die unser Projekt nicht so erfolgreich fortgesetzt werden könnte.

Ein kurzer Film mit Katarina Witt über unser Gartenprojekt mit Geflüchteten im AWO Refugium Buch:

Link zur Bildergalerie